6. Szene:  Luisas  Gespräch  mit  Lady  Adelaide

 

 

 

Luisa hat Mitleid mit der verfluchten Lady samt ihrem armen Hauspersonal und möchte helfen. Aber wie? Da trifft sie die alte Dame in ihrer Kammer, die ein Buch mit dem Titel  „The Canterville Ghost“  liest.  Luisa kennt dessen Inhalt aus dem Englischunterricht und erinnert sich an die tragische Geschichte mit einem Gespenst, das auf Erlösung wartet. Sie bittet daher Lady Adelaide, ihr ihre Lebensgeschichte zu erzählen. Im Jahre 1887 geboren, aus einem armen Adelsgeschlecht stammend, wuchs sie in Quarrel House, dem „Haus des Streites“, auf.  In ihrer Familie gab es tatsächlich viele Gehässigkeiten, denn der Bruder Simon wollte Geld. Deshalb sollte Adelaide mit nur 20 Jahren den Sohn der steinreichen Nachbarn heiraten, er hieß   Rupert Field.   Aber Rupert war Bauer, ein ekelhafter Ehemann und Alkoholiker. Eines Tages war er so betrunken, dass er in den eigenen Brunnen stürzte und starb. Der Vater Ruperts und Bruder Simon gaben ihr die Schuld am Tod und stießen einen Fluch über sie aus. Sie mauerten Adelaide als Strafe bei lebendigem Leibe hinter einer Mauer in Poorfield House ein. Luisa, das junge, unschuldige Mädchen, möchte wie im Buch „The Canterville Ghost“  Lady Adelaide von ihrem Fluch befreien. „Nur eine Jungfrau, von Schulden frei, kann erlösen die böse Lady Adelei...“ Die alte Dame warnt Luisa vor dem hinterlistigen Neffen, der ebenfalls Simon heiße. Aber Luisa ist fest entschlossen und kennt keine Angst vor Familienstreitereien.

 

 

 

„W H E N    I    W A S    B O R N”

 

(“Als ich geboren wurde…”)

 

 

 

 

7. Szene:  Luisas  Flucht  

 

 

 

Luisa flieht in tiefer Dunkelheit aus Poorfield House, um ins benachbarte Quarrel House zu Sir Simon aufzubrechen. Jetzt verlässt sie etwas der Mut, und sie sieht sich ängstlich um. Die Schwestern Miranda und Orlanda ermutigen das Mädchen und leuchten ihr den Weg. Sie müsse nur sehr vorsichtig gegenüber Sir Simon und seinen Bluthunden sein, sonst könne er sie töten oder ebenfalls verfluchen...

 

 

 

 

8. Szene:  Die  besorgten  Eltern

 

 

 

Inzwischen genießt Vater Lothar den Urlaub in vollen Zügen. Er hat sich mit dem Buch „The Canterville Ghost“ in den Rittersaal zurückgezogen und liest. Endlich kann er entspannen und findet seine wohlverdiente Ruhe. Kein Fernsehen und keine Nachrichten, wie herrlich! Plötzlich platzt seine Frau völlig aufgeregt herein und macht sich Sorgen, dass ihre Tochter verschwunden sei. Lothar beruhigt sie, Luisa werde schon wieder auftauchen. Inzwischen hat Hubertus einen alten Brief, der in einer Ritterrüstung versteckt war, gefunden und zeigt ihn begeistert seinen Eltern.  Misses Unhurt und Rosmerta entdecken das uralte Schriftstück und lüften endlich die Schuldfrage: Der Brief stammt von Rupert Field. Er könne Lady Adelaide nicht heiraten, denn auch er sei ihr Bruder! Er fürchte sich aber vor seinem eigenen Bruder Simon, der sie beide töten wolle, um an das riesige Vermögen zu gelangen. Darum wolle er fliehen und hoffe, dass ihr Leben besser verlaufen möge... Aber vor der Flucht stößt Simon seinen eigenen Bruder Rupert in den Brunnen. Nun ist der Beweis erbracht: Der Mörder ist Simon Quarrels Vater, und niemals Lady Adelaide!!! Die arme Frau, die vor mittlerweile 100 Jahren lebendig begraben wurde und deren Unschuld damit bewiesen ist. Samantha klärt die besorgten Eltern Susanne und Lothar auf, dass sich ihre Tochter bereits bei dem grausamen Sir Simon in Quarrel House befinde... Die Mutter macht sich große Sorgen, dass Luisa etwas zustoßen könnte, aber Misses Unhurt rät dazu, Sir Simon den Brief zu zeigen, damit er endlich die Unschuld Lady Adelaides anerkenne. Gesagt, getan. Vater Lothar schnappt sich ein Gewehr von der Wand und ist fest entschlossen, seine Tochter samt Lady Adelaide zu retten. Susanne und Hubertus feiern ihren Papa als Held.

 

 

 

„W I R    R E T T E N    P O O R F I E L D    H O U S E”

 

 

weiter zu den letzten Szenen

 

zurück zum Überblick

 

 

Die Stundenpläne und Schularbeitentermine sind noch NICHT aktualisiert!

TED-Talk:

Die alten TED-Talks
findet man HIER! 

Zweig: Musik

Song der Woche:

Die alten "Songs der Woche" findet man im Archiv!

 

Zweig: Gesundheit

Specials: